Bitte Seite wählen!
Telefon: 0911 731649
Logo Dr. Lull

Schienentherapie

Schienentherapie

Viele Patienten kommen mit Beschwerden ungeklärter Ursache in unsere Praxis. Diese können mit einem „falschem Biss“ oder „schiefen Zähnen“ zu tun haben. Nicht nur Kiefergelenksbeschwerden, auch

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Halswirbelsyndrom, Schulter- und Armschmerzen
  • Rückenschmerzen, Hüft- und Beinschmerzen sowie
  • Schwindel und Ohrgeräusche (Tinnitus)

können mit einem falschen Biss zusammenhängen. Die Beschwerden sind dann Ausdruck der sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD), einem Problem, das von Kiefergelenk oder -muskulatur ausgeht.

Eine wenig bekannte Funktion des Kausystems ist die Stressverarbeitung. Viele Menschen knirschen und pressen tagsüber und vor allem in nächtlichen Traumphasen mit den Zähnen. Dabei entfaltet die Kaumuskulatur extrem hohe Kräfte, die in Kausystem, Nacken und Wirbelsäule kompensiert werden. Bei einem nicht optimal angepassten Biss sind die Folgen besonders schlimm. Die sogenannte Jig-Schiene, die nur nachts getragen wird, ist eine „kraftbrechende“ Maßnahme im Rahmen der CMD-Behandlung.

Mit unserem interdisziplinären Konzept sind wir bestens darauf vorbereitet, Ihre CMD-Beschwerden langfristig, in Zusammenarbeit mit bewährten Co-Behandlern wie Physiotherapeuten, Orthopäden oder Gesundheitspräventologen, zu therapieren. Frau Dr. Katrin Lull hat dafür das Curriculum craniofaziale Orthopädie erfolgreich abgeschlossen. Mit der VNS-Analyse verfügt die Zahnarztpraxis zudem über ein wertvolles diagnostisches Instrument für die Stressbelastung.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.falscher-biss-macht-schmerzen.de

ANFAHRT/ROUTENPLANER